Impulse für den Sanitätsfachhandel und Pflegeeinrichtungen

Die Ludwig Bertram GmbH wird 2019 auf der REHAB vertreten sein. Schwerpunkte auf dem Messestand werden die Themen Mobilität, Intelligente Assistenz Systeme (IAS) sowie die innovativen Produkte der Hersteller OMRON und Hallufix sein.

Omron

Mobilitätshelfer mit Innovationsplus

Die eigenen, gewohnten Wege bewältigen zu können bedeutet Selbstständigkeit und Lebensqualität. Im Angebot der Mobilitätshelfer von Elektromobil bis Rollator ist viel Bewegung: Das faltbare Elektromobil ATTO lässt sich wie ein Rollkoffer hinterherziehen und kann auch auf Flugreisen mitgeführt werden. Ob Einkaufsrollator, Leichtgewicht oder Rollator mit Elektroantrieb – die Entwicklungen der letzten Zeit sind von Vielfalt und Ideenreichtum bestimmt.

Diskrete Fürsorge mit Intelligenten Assistenz Systemen (IAS)

Größtmögliche Bewegungsfreiheit erhalten und der Fürsorgepflicht nachkommen – in diesem Spannungsfeld befinden sich Pflegende und Angehörige von Menschen mit Demenz. Pflegerufsender und -empfänger ermöglichen Mobilität mit dem beruhigenden Wissen, dass Hilfe nur einen Knopfdruck entfernt ist. Funk-Sensor-Matten und weitere passive Signalgeber bieten auch sturzgefährdeten Menschen mehr Sicherheit und unterstützen Pflegepersonal oder Angehörige bei der notwendigen Beaufsichtigung.

OMRON: Keine Kompromisse für ein gesünderes Leben

OMRON entwickelt Blutdruckmessgeräte und Inhalatoren, die einfach in der Handhabung, präzise und sicher sind. Eine häufige Ursache für falsche Messergebnisse bei der Blutdruckmessung ist eine nicht korrekt angelegte Manschette. Der im OMRON EVOLV genutzte Sensor misst deshalb rund um den Oberarm und gewährleistet 360°-Genauigkeit. Flexibilität und kompakte Maße für die Nutzung unterwegs sind auch charakteristisch für das Inhalationsgerät MicroAIR U100: Es ist klein, handlich, fast geräuschlos und kann im Stehen, Liegen, Sitzen und sogar kopfüber genutzt werden.

Therapie ohne Operation mit Hallufix Fußbandagen – z. B. bei Hallux valgus

Mit Bandagen von Hallufix ist es möglich, die Hallux-valgus-Fehlstellung zu korrigieren und zu begrenzen und gleichzeitig auftretende Gelenkschmerzen zu lindern. Die Schienen korrigieren die Großzehenfehlstellung und stützen das Fußquergewölbe. Neben starren Nachtschienen bietet Hallufix auch flexiblere Schienen, die beim Gehen getragen werden können. Oft kann mit diesen Therapiemaßnahmen eine Operation umgangen werden.

Pressekontakt

Portrait Michaela Streicher
Presse
Michaela Streicher
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2309
F: +49 (0) 721 3720 99 2309
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen