Roll-A-Ramp erstmals auf der REHAB

Diese Aluminium-Rampe ist bereits ein Welterfolg! Auf der REHAB in Karlsruhe wird sie nun im Mai 2019 zum ersten Mal auf einem eigenen Stand der AHA! Effekt-Technik Vertrieb GmbH präsentiert.

Roll a Ramp

Roll-A-Ramp, die aufrollbare, modulare Aluminium Rampe. „Modular“ bedeutet, dass es keine festen Rampenlängen wie bei anderen Herstellern gibt, sondern dass fast jede beliebige Länge machbar ist. Der Anwender erhält natürlich ein fertiges Produkt. Dies ist aber genau nach seinen Ansprüchen zusammengesetzt.

Die verfügbaren Längen beginnen bei weniger als einem Meter. Die meisten bisher gelieferten Rampen sind jedoch länger: Zum Überwinden weniger Stufen werden z.B. Längen von 2 oder 3 m eingesetzt, für größere Hindernisse können es fast unbegrenzt mehrere Meter werden.

Im Heimbereich sind allein in den letzten Monaten mehrere Rampensysteme mit über 6 m Länge eingesetzt worden. Der weltweite Rekord dieses Rampentyps steht mit erstaunlichen 50 m Länge zurzeit in St. Petersburg vor einer U-Bahn Station.

Die einzelnen Roll-A-Ramp Elemente bestehen aus einer geformten Struktur, die ihren Ursprung im Flugzeugbau hat. Diese Struktur hat den Effekt, dass das Eigengewicht im Vergleich zu anderen Aluminium-Rampen geringer ist, und zwar bei gleicher, oder sogar noch höherer Belastbarkeit. Die Struktur ist relativ offen, so dass Regenwasser sich praktisch nirgendwo ansammeln kann. Es läuft sofort durch, statt abzulaufen. Auch bei Schnee bringt die Struktur der Elemente Vorteile. Kein Wunder, denn Roll-A-Ramp wurde ursprünglich im schneereichen Nord-Dakota in den USA entwickelt.

Roll-A-Ramp ist anerkanntes Hilfsmittel der Krankenkassen und im HVZ gelistet. Sie kann also z.B. über verschiedene Sanitätshäuser bezogen werden. Roll-A-Ramp wird aus Deutschland geliefert. Die Elemente werden in Köln nach Anforderung zusammengebaut. Hierfür ist die „AHA! Effekt-Technik Vertrieb GmbH“ zuständig, die auch das Europa-Lager von Roll-A-Ramp führt. Interessenten können sich dort direkt informieren. Beratungstermine vor Ort sind ebenso möglich.

Ihre Ansprechpartnerin

Portrait Michaela Streicher
Presse
Michaela Streicher
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2309
F: +49 (0) 721 3720 99 2309
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen