Die zebris Medical GmbH zeigt neues Konzept Rehawalk®

Mit dem Rehawalk® System zeigt die zebris Medical GmbH ein Konzept zur Analyse und Behandlung von Gangstörungen in der neurologischen, orthopädischen und geriatrischen Rehabilitation.

Rehawalk®

Rehawalk® beinhaltet neben dem Laufband eine Einheit zur adaptiven visuellen Stimulation mittels Projektion von Schrittmustern auf die Lauffläche. Eine zusätzliche Bildschirmeinheit dient der Durchführung eines individuellen virtuellen Feedbacktrainings.

Therapieziel mit Rehawalk® ist das Erreichen eines sicheren und effektiven Gangs mittels funktioneller und kognitiver Herausforderungen. Diese können individuell an das Leistungsvermögen des Patienten angepasst werden. Durch die hohe Anzahl an Schrittwiederholungen wird eine Automatisierung der Bewegungsabläufe bei voller Sturzabsicherung und zusätzlicher Gewichtsentlastung erreicht. Mit der intuitiv bedienbaren Software kann der Behandlungsverlauf durch automatisch erstellte, fundierte Auswertereports dokumentiert werden. Zur Erfassung kinematischer Parameter und zur Video-Dokumentation ist optional eine integrierte Beleuchtungs- und Kameraeinheit erhältlich.

Gangtraining durch adaptive visuelle Schrittvorgabe

Zur initialen Ganganalyse sind keine Vorbereitungen am Patienten nötig. Der Messvorgang kann in Echtzeit am Bildschirm beobachtet werden. Der Ergebnisreport wird automatisch erstellt. Er enthält alle wichtigen Orts- und Zeitparameter wie Stand-, Schwung-und Doppelstandphasen, Schrittlänge, Schrittweite, Fußwinkel sowie eine detaillierte Analyse der Belastung und der Druckverhältnisse unter den Füßen. Das Training ist sowohl beim freien Gehen als auch unter Gewichtsentlastung möglich und eignet sich somit für Patienten mit leichten bis hin zu erheblichen Funktionseinschränkungen.

Das optionale Gang- und Koordinationstraining mit virtuellem Feedback

Der Patient bewegt sich in einer virtuellen Laufumgebung und erfüllt, unter Beobachtung seiner eigenen Fußabdrücke, verschiedene Aufgaben, die eine ständige Variation der Schritte analog zum Gehen in der realen Welt erfordern. Damit werden sowohl die posturale Kontrolle als auch koordinative Fähigkeiten geprüft und trainiert. Durch die Auswahlmöglichkeit aus verschiedenen Modulen kann das Training individuell an den Patienten angepasst werden. Die Anzahl und der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben können dabei variiert und den Fähigkeiten des Patienten angepasst werden.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen